1.4 C
Hennef
1.4 C
Hennef
Sonntag 3. Dezember 2023
- Anzeige -spot_img

Ein lang ersehnter Sieg des SC Uckerath

Trotz Geschenk in der 3. Minute siegt die Herren III des SC Uckerath über die Reserve der Sportfreunde Aegidienberg mit 5:3

(bk) Die in dieser Saison erstmals angetretene Herren III des SC Uckerath wurde bislang nicht mit siegreichen Spielen überschüttet. Aus acht Spielen resultierte bislang nur einmal die volle Punktzahl. Dies, so hoffte das Trainerteam, sollte sich gegen die Reserve der Sportfreunde Aegidienberg am vergangenen Sonntag ändern. Doch gleich zu Beginn des Spiels hielt Dehan Guttschuck gleich eine Geschenk für den Gastgeber bereit. In der 3. Minute brachte er die Sportfreunde durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste ließen sich durch diesen Fehlstart nicht schocken. Bereits in der 10. Minute hatte Felix Averbrock den 1:1-Ausgleich auf dem Fuß. In der 23. Minute machte Guttschuck seinen Fehler wieder gut und brachte den SCU mit 2:1 in Führung. Mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie erhöhte Averbrock in der 27. Minute sogar auf 3:1. Die Gäste beherrschten in dieser Phase das Spiel und die Sportfreunde fanden kein Mittel, diese Überlegenheit zu bremsen. So waren weitere Tore der Gäste vorprogrammiert und fielen dann auch noch vor dem Halbzeitpfiff. Gleich zweimal schloss Maximilian Gabriel für den SCU erfolgreich ab. Mit Toren in der 32. und 44. Minute schraubte er den Vorsprung des SCU auf 5:1 hoch. Während die Sportfreunde in der Halbzeitpause über ein geeignetes Mittel nachdenken musste, dieses Spiel wieder in den Griff bekommen zu können, brauchte SCU-Coach Kevin Vasbender lediglich die Devise auszugeben „weiter so Jungs“. Das 5:1 schien für die Gäste bereits eine Vorentscheidung bedeutet zu haben und so ließen sie es in der zweiten 45. Minuten etwas moderater angehen. Dies motivierte jedoch die Sportfreunde, den Druck zu erhöhen. Auch wenn der Sieg den Gästen nicht mehr zu nehmen, so gelang Edgard Debus in der Schlussphase doch noch eine leichte Ergebniskorrektur. In der 78. Minute erzielte er das 2:5 und in der 91. Minute das 3:5. Mit Blick auf die Presse ließ sich der SCU-Coach nach dem Abpfiff zu der Bemerkung hinreißen: „Jetzt könnt ihr endlich einmal wieder etwas positives über unsere 3. Herrenmannschaft berichten.“ In der Tat, mit Engagement und Spielfreunde hatte der SC Uckerath diesen Sieg verdient. An diesem Wochenende reist das Team zu SpVgg Hurst-Roßbach II. Keine leichte Aufgaben, denn mit acht Siegen aus acht Spielen belegen die Roßbacher momentan den dritten Tabellenplatz. Mit nunmehr zwei Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen liegt der SCU auf dem 8. Tabellenplatz der Kreisliga C.

ähnliche artikel

- Anzeige-spot_img

neueste artikel

- Anzeige-spot_img
Cookie Consent mit Real Cookie Banner