StartTitelBlutspenderehrung durch die Hennefer Malteser

Blutspenderehrung durch die Hennefer Malteser

fh. Der Malteser Hilfsdienst Hennef betreut die Blutspendetermine in Uckerath seit 1958. Seit 2017 gibt es dort jährlich sechs Spendertermine. Nach der Covid-19 Pandemie kann nun wieder alles komplett durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr konnten so bei vier regulären Terminen und zwei Sonderveranstaltungen 553 Personen zur Ader gelassen werden, davon wurden 32 zur Erstspende zugelassen.

Zwei Damen und zwei Herren konnte nun Malteser Vorstandsmitglied Helmut Klein in der Dienststelle an der Theodor-Heuss-Allee zu besonderen Ehrungen begrüßen. Er organisiert die Blutspende in Uckerath seit 2004 und hat selbst schon 88 mal Blut abgegeben. Die Malteser sind zuständig für die Organisation, Betreuung und Verpflegung der Blutspender, die Blutabnahme erfolgt durch das Blutspendenteam West.

Gemeinsam mit Beiratsmitglied Thomas Wallau, Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Hennef, Schwesternhelferin Uschi Dietzler sowie Stadtbeauftragter Hans Schramm, dankte er allen für ihr Kommen.

"Nur drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Sie gehören zu diesem kleinen Kreis. Darauf können Sie stolz sein. Trotz Corona waren es vor zwei Jahren 474 Spender, 2023 nun wieder 553. Das ist beachtlich und dafür können wir dankbar sein. Besonders hervorheben möchte ich, dass wir in Uckerath kaum einen Einbruch durch die Corona-Beschränkungen feststellen konnten. Sie sind uns in all den Jahren treu geblieben."

Thomas Wallau, selbst bekennender Blutspender, nannte es beeindruckende Zahlen. Im Namen der Empfänger, die ja nicht bekannt sind, sagte er Danke an die Spender, aber auch an das Malteser Team: "für die gute Betreuung, sei es Kuchen, Gulaschsuppe oder die besten Mettbrötchen weit und breit".

Für ihr Engagement und ihre Stetigkeit wurden mit Urkunde und Ehrennadel des DRK und einem Präsent der Malteser, natürlich verbunden mit einem kleinen Imbiss für

• 25-malige Spende: Gisela Thiebes, Harald Kemper

• 50-malige Spende: Britta Grimm, Michael Binot

ausgezeichnet.

Nach der Ehrung gab Stadtbeauftragter Hans Schramm noch kurz ein paar Informationen zum Malteser Hilfsdienst Hennef bekannt, der 1955 gegründet wurde und damit zu den ältesten Gliederungen in Deutschland gehört. Neben den Ausbildungsbereichen ist man besonders im sozialen Ehrenamt tätig wie Telefonbesuchsdienst, Neugeborenen-Besuchsdienst mit der Stadt Hennef und dem Besuchsdienst mit Hund. Im Aufbau ist ein Besuchs- und Begleitdienst. Ein ganz wichtiger Termin ist die Teilnahme an der jährlichen Wallfahrt der Malteser im Erzbistum Köln nach Kevelaer. Nach dreijähriger Pause fand sie wieder statt am vergangenen Samstag.

Der nächste Blutspendetermin in Uckerath ist am 17. Juni von 16 bis 20 Uhr.

Die Ehrung der langjährigen Blutspenderinnen und Blutspender in der Malteserwache endete mit einem Film über 60 Jahre Malteser Köln und über die Arbeitet des Blutspendezentrums NRW in Breitscheit.

Reinhard Faßbender für Malteser Hennef

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner