StartMein HennefVorstandsmitglied Rudi Alda wurde von den Ehemaligen der Raiffeisenbank Uckerath überrascht

Vorstandsmitglied Rudi Alda wurde von den Ehemaligen der Raiffeisenbank Uckerath überrascht

Die Überraschung für ihren ehemaligen Chef und Vorstand der damaligen Raiffeisenbank Uckerath eG, Rudi Alda, war gelungen.

Anlässlich seines 90. Geburtstages trafen sich 17 Ehemalige im Landhaus Süchterscheid und freuten sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren.

Rudi Alda und Gregor Sessenhausen waren bis zum Jahre 1988 alleinige Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Uckerath mit ihren Zweigstellen in Buchholz und Stadt Blankenberg, sowie der beiden Warenlager.

Mit 24 Mitarbeitern leiteten sie beide Geschäftszweige bis zur Fusion mit der damaligen Raiffeisenbank Siebengebirge eG im Jahre 1988. Auch hier waren sie bis zur Fusion mit der Volksbank Bonn eG im Jahre 1996 mit Ulrich Kunze weiter im Vorstand tätig.

Gregor Sessenhausen wie auch weitere ehemalige Kolleginnen und Kollegen bedauerten es sehr, dass sie aus privaten Gründen absagen mussten.

Doch es gibt einen Trost. Alle Anwesenden waren sich schnell einig, dass man diese Runde in zwei Jahren, auch ohne Anlass, wiederholen müsse.

Zu schön waren die Erinnerungen, die Neugier und das Schwelgen in alten Zeiten.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner