StartVerwaltung & PolitikPräsentationen & Infos beim Digitaltag im Rathaus

Präsentationen & Infos beim Digitaltag im Rathaus

Auch 2024 beteiligte sich die Stadt Hennef wieder am deutschlandweiten Digitaltag, der am 6. Juni stattfand. Unter dem Motto "Hennef Digital 2024 – Online-Dienste live erleben" hat die Abteilung Digitalisierung & IT gemeinsam mit der Pressestelle der Stadt im Foyer des Hennefer Rathauses Infos und Live-Demos zu den digitalen Leistungen der Stadtverwaltung angeboten. Highlights waren die Demo der vollständig online durchführbaren elektronischen Wohnsitzanmeldung und die Vorstellung der neuen Website der Stadt. Die elektronische Wohnsitzanmeldung war für Einzelpersonen schon seit Mitte Mai in Hennef möglich. Ab dem 10. Juni können dann auch Anträge für die online Anmeldung von Familien in einem Antrag gestellt werden. Durch die dafür notwenigen Umstellungsarbeiten konnte der neue Dienst am Digitaltag nur im Rahmen des Demoprogramms gezeigt werden. Weitere Themen waren das städtische App-Angebot und der Glasfaserausbau in Hennef. Bürgermeister Mario Dahm hatte den Tag eröffnet und nahm mit großem Interesse an den Online-Präsentationen teil.

Das städtische Digitalisierungskonzept

Am Digitaltag informierte die Stadt auch über ihr Digitalisierungskonzept, dessen Fortschreibung der Ausschuss für Digitalisierung, Wirtschaft und Tourismus am 7. Mai einstimmig beschlossen hatte. Das Konzept war erstmalig am 10. März 2021 beschlossen worden. Teil des damaligen Beschlusses war eine jährliche Fortschreibung. Die nun vorliegende Fassung geht auf neue Entwicklungen und Bedarfe ein und umfasst eine Aktualisierung der Sachstände und Maßnahmen in den einzelnen Handlungsfeldern des Konzeptes.

"In den letzten drei Jahren", so Bürgermeister Mario Dahm, "hat die Stadt auf Basis des Konzeptes zahlreiche Projekte gestartet, fortgeführt oder umgesetzt." So habe die Stadt Fortschritte im Breitbandausbau erzielt, die Einführung der elektronische Akte (eAkte) erfolgreich auf den Weg gebracht, weitere digitale Workflows in der Verwaltung etabliert, eine Stadt-App, ein neues Serviceportal im Internet und neue Online Dienste – wie die elektronische Bürgerbeteiligung oder das Digihub-Portal für Hennefer Vereine – eingeführt. Dennoch bleiben viele Herausforderungen bestehen. Im Maßnahmenplan bleibt der Glasfaserausbau im Stadtgebiet auch in den nächsten Jahren eine der großen Kernaufgaben für die Verwaltung. Weitere Aufgabenschwerpunkte sind die interne Digitalisierung der Verwaltung mit optimierten und medienbruchfreien Prozessen sowie der weitere kontinuierliche Ausbau der eAkte und weitere Online-Dienstleistungen. Die bereits etablierten Projekte im Bereich Smart City und digitale Partizipation sollen fortgeführt und weiter ausgebaut werden. Die IT-Sicherheit rückt aufgrund der sich verschärfenden Bedrohungslage durch Cyberkriminalität weiter in den Fokus.

Dahm: "Digitalisierung war und ist eines der wichtigsten Themen für mich als Bürgermeister und noch mehr für die Gesellschaft. Durch die Digitalisierung wird die Attraktivität Hennefs als moderne, lebenswerte, inklusive, effiziente und nachhaltige Stadt dauerhaft gesteigert. Insbesondere der Breitbandausbau sichert einen flächendeckenden und niederschwelligen Zugang zu digitalen Angeboten und Dienstleistungen. Ich bin froh, dass wir schon viel erreicht haben und ich bin zuversichtlich, dass wir auf diesem Weg weiter in eine erfolgreiche Zukunft gehen."

Das Konzept sowie eine Präsentation von Wolfgang Rossenbach, Leiter Digitalisierung und IT sowie Digitalisierungsbeauftragter der Stadt, findet man unter

?id=com.governikus.ausweisapp2&pcampaignid=web_share

“ target=“_blank“ rel=“noopener noreferrer“>https://play.google.com/store/apps/details

?id=com.governikus.ausweisapp2&pcampaignid=web_share

Apple:

•“ target=“_blank“ rel=“noopener noreferrer“>https://id.bund.de/de

Eine Wohnungsgeberbestätigung. Eine Vorlage gibt es im Serviceportal der Stadt Hennef – https://serviceportal.hennef.de

Der Dienst steht direkt über die Internetseite Wohnsitzanmeldung.de oder im Serviceportal der Stadt Hennef zur Verfügung.

Für die Anmeldung nach dem Umzug einfach den Onlinedienst aufrufen und sich über die BundID mit dem elektronischen Personalausweis anmelden. Anschließend werden die Meldedaten über den elektronischen Personalausweis automatisiert abgerufen. Die neue Adresse im Rahmen eines kurzen digitalen Formulars eingeben und abschließend die Wohnungsgeberbestätigung als Datei oder Foto hochladen.

Die Daten landen elektronisch über eine verschlüsselte und sichere Verbindung im Hennefer Bürgerzentrum und werden dort bearbeitet. Der Nutzende erhält anschließend eine E-Mail. Hier kann die elektronisch gesiegelte Meldebestätigung heruntergeladen und über den Onlinedienst die Daten auf dem elektronischen Personalausweis selbstständig mit dem Smartphone geändert werden. Abschließend erhält man nach wenigen Tagen Post von der Bundesdruckerei. Mit dem Adressaufkleber wird die Meldeadresse selbstständig auf dem Personalausweis aktualisiert. Damit ist die Ummeldung komplett abgeschlossen.

Weitere Informationen und Hilfestellung findet man im Internet unter: https://www.wohnsitzanmeldung.de

und

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner