StartSportHennefer Sportpsychologe schwimmt den Rhein von der Quelle bis zur Mündung

Hennefer Sportpsychologe schwimmt den Rhein von der Quelle bis zur Mündung

Die Idee, den Rhein von der Quelle bis zur Mündung zu schwimmen, hatte der gebürtige Hennefer Malte Oberstraß (28) schon im April 2022. Während seines Masterstudiums in Schottland begannen dann im Oktober 2023 die konkreten Vorbereitungen, das erste Training startete Malte im März bei eisigen Temperaturen in einem nahegelegenen See. Schon als Kind war Malte aktiver Schwimmer im HTV und konnte auch bei verschiedenen Freiwassermeisterschaften in Deutschland Schwimmerfahrung in offenen Gewässern sammeln.

Am 1. Juni machte er sich mit dem ersten Team auf den Weg zur Rheinquelle am Tomasee in der Schweiz. In 25 Tagen standen nicht nur tägliche Etappen zwischen 28 und 60 Kilometer mit einer durchschnittlichen Schwimmzeit von sechs bis acht Stunden pro Tag auf dem Plan, auch Hürden wie der zugefrorene Tomasee, Hochwasser, Magen-Darm Probleme, behördliche Hindernisse und vieles mehr galt es zu bewältigen. Auf seinem Instagram-Account @malteofit erzählte der Extremschwimmer täglich aktuell von seiner „Mission Rhein“, viele Follower verfolgten gespannt seine 1.200 Kilometer lange Reise durch Vorderrhein, Bodensee, vorbei an Basel, Worms, Köln, Emmerich bis nach Rotterdam. Hier erreichte er am 25. Juni sein Ziel.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner