StartMein HennefVereinslebenDreimal Sportehrennadel, 70 Jahre Mitgliedschaft, Beitragserhöhung verschoben

Dreimal Sportehrennadel, 70 Jahre Mitgliedschaft, Beitragserhöhung verschoben

Neues aus dem HTV in der diesjährigen Mitgliederversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des HTV begann mit einem besonderen Tagesordnungspunkt: Der Verein begrüßte Bürgermeister Mario Dahm und Hajo Noppeney, Präsident des Stadtsportverbandes. Der Anlass hierfür war die Verleihung der Sportehrennadel der Stadt Hennef an drei Mitglieder des Vereins, die sich über viele Jahre in hohem Maße für den Verein ehrenamtlich engagiert haben.

Nach der Laudatio wurde die Ehrennadel an Birgit Malcher für ihre Vorstandsarbeit im Bereich der Finanzen verliehen. Markus Deisinger erhielt die Ehrung für die langjährige Abteilungsleitung Badminton und Michael Hermann für sein langes Engagement beginnend als Sporthelfer und Teil des Jugendvorstandes sowie als Übungsleiter und Abteilungsleiter der Turnabteilung.

Eine weitere Besonderheit gab es dann bei der alljährlichen Ehrung für langjährige Mitgliedschaft: Für sage und schreibe 70 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gisela und Wolfgang Albrecht eine besondere Anerkennung des Vereins. Zusätzlich wurden von Michael Schriever, dem Vorsitzenden Mitglieder und Geschäftsstelle, zahlreiche Mitglieder für ihre 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nach der Vorstellung der Geschäfts- und Abteilungsberichte sowie des Finanzberichtes konnte der Vorstand von der Mitgliederversammlung in allen Punkten für die erfolgreiche und gute Arbeit entlastet werden.

Ein schönes Zeichen für alle Mitglieder: Die angekündigte Beitragserhöhung von einem Euro bei den Kinder und Erwachsenenbeiträgen konnte auf den 1. Januar 2025 verschoben werden.

Zwei Projekte prägten das außersportliche Vereinsjahr 2023

Als erstes ist die bauliche Erweiterung des Vereinsheim um einen Schulungs- und Besprechungsraum, ein Geschäftsführungsbüro, einem Lagerraum und die Modernisierung der gesamtem IT-Infrastruktur zu nennen. Dieses Projekt ist im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätten 2022“ des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert worden, wobei der HTV ca. zwei Drittel der Gesamtkosten aus eigenen Mittel trug. Die Einweihung der neuen Räumlichkeiten fand zum Ende des letzten Jahres statt.

Das zweite große Projekt war die Umsetzung der neuen Vorstandsstruktur im HTV. Heute gliedert sich der geschäftsführende Vorstand in sieben Ressorts, die jeweils von einem ehrenamtlichen Vorsitzenden verantwortet werden. Alle sieben Vorsitzenden sind gleichberechtigt verantwortlich (nach BGB §26 Vereinsrecht) für die Entscheidungen im Verein. Zum Gesamtvorstand gehören weiterhin die elf Abteilungsleiter, die ihre Abteilungen eigenverantwortlich leiten und organisieren.

Die neue Entscheidungs- und Führungsstruktur ist die Voraussetzung für eine zukunftsorientierte Ausrichtung des Vereins, insbesondere im Hinblick auf die Beibehaltung des Ehrenamtes unterstützt durch hauptamtliche Mitarbeiter in Verwaltung, Organisation und Training.

Insgesamt kann der HTV auf ein anspruchsvolles und anstrengendes, aber auch sehr erfolgreiches Sport- und Vereinsjahr zurückblicken. Der Mitgliedverlust aus der Coronazeit konnte im Wesentlichen wieder ausgeglichen werden, so dass die 4.000er Marke wieder kurzeitig überschritten werden konnte.

Ein besonderer Dank des Vorstandes richtet sich an alle, die sich für den HTV mit viel Leidenschaft und Herzblut engagieren und ohne deren Einsatz der Verein nicht da stünde, wo er heute ist, ein Verein im Herzen der Stadt Hennef für alle Hennefer, die gerne Sport treiben.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner