StartBildungSchulenAbinopoly - 13 Jahre durchgespielt

Abinopoly – 13 Jahre durchgespielt

Gesamtschule Hennef Meiersheide verabschiedet feierlich seine Abiturientia 2024

(ul) „Acht Jahre ist es her, seit Ihr die ersten Felder auf dem Spielfeld der Meiersheide gegangen seid, nun habt ihr eure 13 Jahre zu Ende gespielt und geht ein letztes Mal über Los“, griff Schulleiterin Diane Wiebecke bei der Begrüßung der diesjährigen Abientlassung an der Gesamtschule Meiersheide das gewählte Motto „Abinopoly“ spielerisch kreativ auf und wünschte ihren „Abinopolies“ von Herzen, dass sie vor allem niemals den Glauben an sich selbst verlieren mögen. Auch Tutorinnen und Tutoren sowie Nicole Hollweg und Sebastian Nehring als Stellvertretende der Schulpflegschaft und des Fördervereins spielten mit, gingen über „Los“, zogen von Bahnhof- und Parkstraße über die Schloßallee bis hin zum Elektrizitäts- und Wasserwerk und bauten in ihren Laudationes bei der Ehrung der besten Schülerinnen und Schüler sowie des sozial Engagiertesten „Hotels“ und „Häuser“ für eine erfolgreiche, glückliche Zukunft.

Und so wurden neben Florence Mühlbach und Marcus Beckmann, die ihre Schullaufbahn beide mit einer sagenhaften Abiturnote von 1,0 beendeten, ebenso Nina Wegener und Lorena Seitz mit einer nicht minder herausragenden Abiturnote von 1,1 und Schulsprecher Tom Kümpel, der sich bereits in der Unterstufe couragiert für die Interessen der Schülerinnen und Schüler einsetzte, geehrt. Jette Vedder erhielt zudem den Preis der „Deutschen Physikalischen Gesellschaft“ für ihre Leistungen im Physik LK.

Glückwünsche gab es auch seitens des Bürgermeisters, der in seiner Rede nicht nur witz- und wortreich über bürokratische Erlasse philosophierte, sondern auch den Ernst des Lebens und die weltweit angespannte gesellschafts-politische Lage nicht aus den Augen verlor. „Geht raus und seid mutig“, gab Mario Dahm den Absolventinnen und Absolventen daher mit auf den Weg.

Musikalisch begeisterte neben der Big Band „Heavy Tunes“ vor allem Merle Löwensen – solo mit „Skyfall“ und im Gesangsduett mit Milan Pamukbezci mit „City of stars“. Und auch Noemi Hinkerode, die gemeinsam mit Eliah Rieck erfrischend souverän diesen besonderen Abend moderierte, sowie Mara Ditscheid beeindruckten mit Songs wie „Imagine“ und „Rise up“.

Für alle Fußballfans gab es zudem bereits zu Beginn des festlichen Abends Entwarnung von Christoph Dobat, der spätestens zur zweiten Halbzeit des zeitgleich stattfindenden Achtelfinalspiels „Deutschland gegen Dänemark“ eine glückliche Zusammenführung von Zeugnisübergabe und Liveübertragung versprach. Unterstützung erhielt der stellvertretende Schulleiter vom Wettergott; denn aufgrund eines heftigen Unwetters in Dortmund musste die erste Halbzeit für eine knappe halbe Stunde unterbrochen werden und so stand der Zeugnisausgabe als krönendem Abschluss dieses sicherlich unvergesslichen Abends nichts mehr im Wege.

Ihr Abitur an der Gesamtschule Hennef Meiersheide machten in diesem Jahr: Noemi Bade, Luisa Bartsch, Marcus Beckmann, Svenja Beer, Hannah Braun, Timo Brinkmann, Maliha Chaudhry, Mara Ditscheid, Jesper Dumont, Alina Efa, Kaani Elyasi, Niklas Fallert, Sofie Fernandez Cortes, Jana Flügel, Leon Fritz, Simon Gabriel, Aileen Ghussen, Lena Gödtner, Charlotte Anna Sophie Goldenstern, Helena Görner, Catalina Gräfe, Helena Große, Celina Guyton, Ida Hagenlocher, Noemi Hinkerode, Elsa Hollenborg, Nele Hopt, Sophie Hufen, Cenk Ileli, Fynn-Elias Irlenborn, Mia Jackson, Laura Jagdmann, Bojan Kasabov, Tobias Kessel, Finja Kindt, Alina Kindt, Elias Klassen, Alexander Klein, Vanessa Klein, Sophia Maria Kuhl, Tom Kümpel, Mats Kutzschbach, Jana Landmesser, Sophie Limbach, Merle Löwensen, Linya Marie Lütz, Heidi Matzel, Lars Peter Meyer, Ayda Mohamed Abdo, Florence Mühlbach, Florian Nieth, Milan Erwin Pamukbezci, Tom Pragasky, Tom-Luca Quadt, Lisa-Marie Rabe, Noah Raderschadt, Eliah Rieck, Sebastian Rist, Maike Rohm, Lena Rözel, Sina Schibur, Lilli Schibur, Stina Schmelz, Yannick-Noah Schmidt, Leni Schulte, Lorena Seitz, Julian Smets, Luca Steven, Sebastian Szymura, Katharina Tankov, Jule Titz, Flora van Kooij, Jette Vedder, Ruben Viertel, Chiara Voßwinkel, Aylin Walter, Anna-Lena Weber, Nina Wegener, Lennart Weiden, Fenja Weidenfeld, Ben Wisser und Henning Zolper.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner