3.7 C
Hennef
3.7 C
Hennef
Donnerstag 25. April 2024

Jahreshauptversammlung: Feuerwehr Hennef

Feuerwehr 741-mal alarmiert – hohe Investitionen in Leistungsfähigkeit

Insgesamt 741-mal wurde im vergangenen Jahr die Freiwillige Feuerwehr in Hennef alarmiert, darunter 15 Großbrände wie etwa im Seniorenheim Curanum, Hilfeleistung bei 36 Verkehrsunfällen, elf Tierrettungen oder 88 Sturm- und Wasserschäden. Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hennef in der Gesamtschule Meiersheide warf der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Markus Henkel, in seinem Bericht einen Blick auf die Einsätze aus dem Jahr 2023. Dabei hat die Freiwillige Feuerwehr einmal mehr ihre Professionalität und Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Bürgermeister Mario Dahm dankte im Namen aller Henneferinnen und Hennefer für dieses herausragende ehrenamtliche Engagement für die Sicherheit in unserer Stadt und betonte, dass auch in Zeiten knapper Haushaltsmittel die Investitionen in die Feuerwehr für die Stadtverwaltung oberste Priorität haben. So werden in den Jahren von 2020 bis 2025 rund 24,1 Millionen Euro in neue Gebäude, Fahrzeuge und Ausrüstung im Bereich der Feuerwehr und des Bevölkerungsschutzes investiert. Dazu kommen laufende Aufwendungen für Unterhaltung, Material oder Aufwandsentschädigungen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro – Personalkosten nicht eingerechnet. „Wir können uns auf unsere Freiwillige Feuerwehr verlassen, dann muss sich die Feuerwehr auch auf uns verlassen können“, sagte der Bürgermeister und unterstrich die Prioritätensetzung.

Wichtige Investitionen

Das neue Feuerwehrhaus in Söven ist seit 2023 in Betrieb und das Feuerwehrhaus in Stadt Blankenberg soll bald fertiggestellt werden. Dafür wurden rund 15,5 Millionen Euro investiert, um den Einheiten die besten räumlichen Voraussetzungen für ihre Arbeit zu schaffen. Es folgen die Arbeiten an einem weiteren, neuen Feuerwehr-Standort im Gewerbegebiet Hossenberg, um die Einsatzzeiten in Teilen des Stadtgebietes zu verbessern, damit die Einsatzkräfte schneller vor Ort sein können. Alleine in diesem Jahr werden drei neue Fahrzeuge im Wert von 1,3 Millionen Euro ausgeliefert: ein neuer Gerätewagen Logistik und zwei neue Löschfahrzeuge (LF-KatSchutz) für Hennef und Uckerath – das sind Löschfahrzeuge, die angesichts der Folgen des Klimawandels gerade für Einsatzlagen wie zum Beispiel Hochwasser oder Waldbrände konzipiert sind. Zu den Investitionen zählen auch die Beschaffungen für großflächige Stromausfälle sowie der Aufbau eines flächendeckenden Netzes an Warnsirenen für den Katastrophenfall.

Die Feuerwehr Hennef in Zahlen

Wehrleiter Markus Henkel betonte in seinem Schlusswort, dass die Struktur als Freiwillige Feuerwehr erhalten bleiben müsse. Denn bei der Einrichtung einer im Schichtbetrieb besetzten Berufsfeuerwehr entstünden hohe jährliche Kosten im Millionenbereich für die Stadt Hennef, die von den Bürgerinnen und Bürgern getragen werden müssten.

Erfreulich ist daher die Mitgliederentwicklung: Die Zahl der aktiven Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ist auf 242 gestiegen (Zahlen zum Stichtag 31. Dezember 2023) und liegt damit deutlich über dem ermittelten Soll von 169 Kräften. Die Ehrenabteilung umfasst 45 Personen und 86 Kinder und Jugendliche engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.

Ernennungen und Auszeichnungen

Während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr wurden Jörg Kreidler und Frank Heimann zur Leitung der zukünftig aufzubauenden Einheit Hossenberg ernannt. Julius Schmidt und Hendrik Wilberg sollen diese Funktion für die Löscheinheit Hennef-Mitte übernehmen. Neuer Stadtjugendfeuerwart ist David Tietz, seine Stellvertretung übernimmt Silke Broich. Zudem wurden ernannt: Jürgen Sobisch (Jugendfeuerwehrwart Söven), Sabrina Legler (stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Söven), Tobias Heimann (Jugendfeuerwehrwart Hennef), Tobias Goldbach (stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Hennef), Bert Langen (Jugendfeuerwehrwart Blankenberg), Guido Broich (stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Blankenberg), Jaro Wilczek (Leiter IuK Gruppe), Martin Fielenbach (stellvertretender Leiter IuK Gruppe) und Katharina Tietz (Feuerwehrärztin).

Im Anschluss verlieh der Bürgermeister die Auszeichnungen für langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr Hennef. Für 25 Jahre wurden Andreas Schwambach, Florian Hinz, Christian Buchen, Alexander Graf, Nicole Pilz, Michael Hoffmann und Torsten Kalkbrenner geehrt, für 35 Jahre Rene Schrang, Thomas Vitiello, Olaf Franke, Markus Kemper und Wolfgang Behner. Die Sonderauszeichnung des Verbands der Feuerwehr NRW für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Frank Heimann, Bernd Gottschalk, Klaus Bopp, Jürgen Mons, Ludwig Bois, Guido Broich, Herbert Strack, Robert Neuhalften, Andreas Lütz, Holger Neuhaus und Markus Mayer.

Der Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Hennef kann auf der neu gestalteten Homepage der Feuerwehr unter: https://www.feuerwehr-hennef.de

eingesehen werden.

ähnliche artikel

- Anzeige- spot_img

neueste artikel

- Anzeige- spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner