Besuch der Wallfahrtskirche „Heilig Kreuz“ in Süchterscheid

StartKulturBesuch der Wallfahrtskirche "Heilig Kreuz" in Süchterscheid

Besuch der Wallfahrtskirche „Heilig Kreuz“ in Süchterscheid

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hennef (VVV) veranstaltet einen Besuch der Wallfahrtskirche „Heilig Kreuz“ in Süchterscheid am 14. Juni. Los geht es um 17 Uhr. Die Teilnahme kostet für Mitglieder 5 Euro, für Nichtmitglieder 7 Euro. Treffpunkt ist die Kirche Heiligkreuz in Hennef-Süchterscheid. Verbindliche Anmeldung bei Diethelm Willms, Telefon: 02242/41 80, E-Mail: diethelm.willms@web.de.

Der Ursprung der Wallfahrtskirche zum „Heiligen Kreuz“ in Hennef-Süchterscheid geht auf eine Legende zurück. Danach hatte eine Mutter zwei Söhne, unter deren Händen alles, was sie berührten, sich in Kreuze verwandelte. Als die Mutter ein Häuschen mit einem Kreuz errichtete, wurde das Übel von den Kindern genommen. Nach diesem Kreuzwunder zeigten sich weitere Gnadenerweise, die seit dem 17. Jahrhundert überliefert sind, wie etwa Krankenheilungen. Der Zulauf der von vielen Beschwernissen bedrückten Menschen förderte den Bau einer Kapelle, deren Chor aus dem 13. oder 12. Jahrhundert noch erhalten ist. Der ursprüngliche Chor mit dem Kreuzgratgewölbe und der Apsis zeigt spätgotische Distelmotive, die 1932 freigelegt wurden. Neben der großen Kapelle befindet sich die kleine oder Blankenberger Kapelle, die der Blankenberger Dechant Johannes Bärenklau 1681 renovieren ließ. Sie wurde seit 1958 nach den Plänen von Professor Rudolf Steinbach von der RWTH Aachen errichtet und 1965 eingeweiht.

Ort: Treffpunkt: Kirche Heiligkreuz, Hennef-Süchterscheid

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner