Das Choco-Hopper-Spiel

Das Choco-Hopper-Spiel

Wie bunte Schokolinsen Kindern in der Trauer helfen – Angebot des Hospizvereins Lebenskreis e. V.

Freitagnachmittag beim Hospizverein Lebenskreis e. V. – siebzehn Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren sitzen um einen Tisch und essen zusammen. Käsebrötchen, Obst oder Kuchen, der von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gebacken wurde. Die Kinder lernen sich gerade erst kennen, aber eins haben sie alle gemeinsam: In ihrem familiären Umfeld ist ein geliebter Mensch verstorben.

Beim gemeinsamen Spielen, Basteln oder Malen machen die Kinder die tröstende Erfahrung mit ihren Gefühlen, Fragen und Sorgen nicht allein zu sein. Betreut wird die Gruppe von speziell ausgebildete Trauerbegleitern die liebevoll und individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen und sie dabei unterstützen, ihren Verlust in das Leben zu integrieren.

Zur gleichen Zeit treffen sich die Eltern oder Bezugspersonen der Kinder im Nebenraum. Auch sie können sich zu ihrer Trauer und dem Umgang damit austauschen, unterstützt von erfahrenen Trauerbegleitern.

Die Kinder haben in der Zwischenzeit individuelle Erinnerungskästchen gebastelt und füllen sie mit Dingen, die sie an den oder die Verstorbene erinnern. Gegen Ende des Treffens steht die Frage, ob alle zum nächsten Treffen wiederkommen möchten. Die Trauerbegleiterinnen machen neugierig auf ein Spiel, das die Kinder noch nicht kennen. Es geht um die Farbe von Schokolinsen und um Fragekarten aus dem Choco-Hopper-Spiel. Das möchten die Kinder gerne ausprobieren und werden zum nächsten Treffen wiederkommen.

Wer sich für die nächste stattfindende Kindertrauergruppe interessiert oder die weiteren Angebote des Lebenskreis e. V. kennen lernen möchte, findet viele weitere Informationen unter https://www.hospizverein-hennef.de

Auch über Spenden freut sich der Verein, damit er auch weiterhin alle Angebote der Trauerbegleitung kostenlos anbieten kann.

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner