4.9 C
Hennef
4.9 C
Hennef
Donnerstag 25. April 2024

FC Hennef mit erfolgreichem Testspielabschluss

FC Hennef 05 – Spvg Solingen-Wald 4:2

(noma) Erstmals trafen beide Teams aufeinander. Der Gegner, aktuell in deren Liga auf dem 9. Tabellenplatz stehend, trat mit einer jungen, aber ambitionierten Mannschaft an.

Der 1:0-Halbzeitstand wurde erst in der 42. Minute durch Ole Lichter erzielt. Er gewann den Ball am eigenen Strafraum und trieb diesen nach vorne. Nach einem Doppelpass mit Kai Schusters versenkte er diesen unhaltbar für den gegnerischen Keeper. Ein sehenswertes Tor.

Doch schon weit vor diesem Treffer hatten die Hennefer einige Hockkaräter. So nach einer Viertelstunde durch Joshua Kapenda mit einem Lattenknaller. Fünf Minuten danach parierte der Solinger Torwart einen Kopfball von Oleksandr Kilovyi nach einer getretenen Ecke von Volkan Ballicallioglu. Eine halbe Stunde war gespielt, da verzog Lichter aus gut 10 Meter Torentfernung am leeren Gehäuse vorbei. Shahin Biniazz hatte dann in der 35. Minute die Chance zum ersten Spieltreffer, wurde jedoch dabei vom guten Torhüter der Gäste gefoult. Doch der Elfmeterpfiff blieb durch den Unparteiischen aus.

Aber auch die Gastmannschaft erspielte sich im ersten Durchgang zwei Chancen. Doch der gut aufgelegter Hennefer Torwart und Winterneuzugang Lennard Hövel war zur Stelle und rettete mit guten Paraden.

Nach dem Wechsel gelang schnell der nächste Treffer der „05er“. Schusters traf zum 2:0 in der 46. Minute. Vorlagengeber war Ballicallioglu. Keine zwei Minuten waren vergangen, da trug sich mit dem 3:0 Schusters, diesmal dank einer Vorlage vom 1:0-Schützen Lichter, wieder in die Torschützenliste ein. Mit einer schönen Einzelleistung krönte Ballicallioglu seinen Einsatz mit dem 4:0 (52.). Nach einer kleineren „Schlafpause“, nach Aussage von FCH05-Coach Fatih Özyurt, kam der letzte Testspielgegner zu seinen beiden Toren. Aber auch in dieser zweiten Spielhälfte wurden drei sogenannte 100-prozentige Chancen durch die „City Lions“ vergeben. So stand es nach 90 Minuten 4:2.

Zum Einsatz kamen: Hövel, Cubukcu, Kilovyi, Camara, Yamahara (46. Pietrek), Kokot, Lichter, Ballicallioglu, Biniazz (46. Wybierek), Schusters (65. Asani) und Kapenda (55. Nakano).

Die vorherigen drei Testspielergebnisse:

1:2 Heimniederlage gegen TuS Oberpleis

1:1 auswärts beim SSV Bornheim

3:0 Heimsieg gegen SSV Homburg-Nümbrecht

Am kommenden Sonntag, 18. Februar, geht es in der Meisterschaft weiter. Das Team von Fatih Özyurt und seinem Co-Trainer Frank Süs reist dann zum Spitzenteam SV Eintracht Hohkeppel. Anstoß: 15:30 Uhr. Das Hinspiel gegen Hohkeppel endete damals mit einer 0:5 Heimniederlage.

ähnliche artikel

- Anzeige- spot_img

neueste artikel

- Anzeige- spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner