Alkoholprävention lernen

StartBildungKurse und WeiterbildungAlkoholprävention lernen

Alkoholprävention lernen

Initiative „Klartext reden!“ organisiert Eltern-Workshop in Eitorf

Am letzten Donnerstag fand am Siegtal Gymnasium in Eitorf eine Informationsveranstaltung zur Alkoholprävention in Familien statt. Der Abend wurde von der Diplom-Sozialpädagogin Klaudia Follmann-Muth geleitet und richtete sich an Eltern von Schüler:innen der Klassenstufe 5-10. Die Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Initiative „Klartext reden!“. Bisher wurden von dieser Initiative 322 solcher kostenlosen Workshops an Schulen organisiert. Teilnehmen dürfen alle Eltern, die wollen. Sie lernen dort zum Beispiel, wie sie reagieren sollten, wenn ihr Kind betrunken nach Hause kommt, und bekommen gezeigt, wie sie mit ihren Kindern präventiv über Alkoholkonsum reden können. Die Initiative wurde in wissenschaftlicher Begleitung entwickelt und wird regelmäßig evaluiert. Über 90 Prozent der Eltern geben im Nachhinein an, dass sie sich für die Alkoholprävention gestärkt fühlen.

Hinter dem Projekt steht der Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung des BSI (Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V.). Die Mitgliedschaft im BSI ist an Kriterien gebunden, wozu unter anderem Verhaltensregeln bei der Werbung für Spirituosen als auch ein regelmäßiger Obolus gehören, durch den Initiativen wie zum Beispiel „Klartext reden!“ finanziert werden. Solche Initiativen sollen aber keine Imagekampagnen sein, sagt die Geschäftsführerin des BSI Angelika Wiesgen-Pick, die den großen Einfluss betont, den Eltern auf den Alkoholkonsum ihrer Kinder haben können. Nach ihr sind die Veranstaltungen unabhängig von wirtschaftlichen Interessen, weshalb auch Vertreter des BSI ausgeschlossen waren. In Eitorf mit dabei war aber der hiesige Schirmherr und CDU-Landtagsabgeordneter Björn Franken, der die Initiative gerade auch als Vater gerne unterstützt. Ihm ist es wichtig, dass Eltern die Fähigkeit erwerben, ihren Kindern einen genussvollen Alkoholkonsum zu ermöglichen und sie vor Alkoholmissbrauch zu schützen.

Weitere Informationen über die Initiative fiinden Sie auf der Internetseite https://www.klartext-reden.de.

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner