9 C
Hennef
9 C
Hennef
Donnerstag 25. April 2024

Ein Kulturabend der besonderen Art

Gesamtschule Meiersheide lud ein zur Soirée macabre

Am 1. Februar erlebte das Selbstlernzentrum der Gesamtschule Hennef Meiersheide eine faszinierende Soirée macabre, gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Q2 unter Anleitung ihrer Lehrerinnen.

Inspiriert von der Ausstellung „Tod und Teufel“, die Ende letzten Jahres in der Kunsthalle Düsseldorf lief, präsentierten sie vielfältige Werke, darunter beeindruckende Gemälde, musikalische Interpretationen und ergreifende Literaturszenen.

Hervorzuheben sind die Gemälde des Kunstkurses, die den Tod in unterschiedlichen Facetten darstellten. Eine Installation im Foyer setzte dabei besonders eindrucksvolle Akzente, als eine Schülerin, als Untote geschminkt, live aus einem Sarg emporstieg. Dieses visuelle Kunstwerk schuf eine intensive Verbindung zwischen Betrachter und Thema.

Im Musikkurs wurden sechs beeindruckende Gesangssolisten aktiv, die in unterschiedlichen Formationen Songs darboten und Moritaten vortrugen. Begleitet von Klavier und Flöte präsentierten sie eine breite musikalische Bandbreite, die vom Mittelalter bis zur Gegenwart reichte. Die Synthesizer-Gruppe führte eine moderne Fassung des „Dies irae“ auf, das Publikum in die Welt der Oszillatoren und modularen Synthesizer entführend.

Eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur die Schülerinnen und Schüler zu Höchstleistungen motivierte, sondern auch das Publikum mit skurrilen, nachdenklichen und amüsanten Eindrücken beschenkte.

ähnliche artikel

- Anzeige- spot_img

neueste artikel

- Anzeige- spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner