3.7 C
Hennef
3.7 C
Hennef
Donnerstag 25. April 2024

Ü40 Kreismeisterschaft

FC Hennef 05 Team I gegen Tus Altenrath 4:2

(noma) Nach längerer Zeit konnte Coach Chris Rauen auf alle seine Spieler zurückgreifen. So konnten immer wieder Angriffe gestartet werden. Einziges Manko: Die Abwehrarbeit wurde bei manchen Gegenstößen der Gäste vernachlässigt. So kam der Gegner innerhalb der ersten Minuten zu zwei guten Chancen, die aber der Hennefer Torhüter Sjard Ridder aufgrund seiner großen Erfahrung meisterte. Dann endlich, nachdem einige Hennefer Chancen vergeben wurden, gelang Michael Theuer in der 15. Minute die 1:0-Führung. Fünf Minuten später dann das 2:0 durch Valdet Jakurtaj. Trotz dieser Führung schlichen sich im Abwehrzentrum Fehler ein und Altenrath konnte nach 23 Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Im Gegenzug gelang Michael Torado schnell das 3:1 (24.), was auch den Pausenstand bedeutete.

In der zweiten Hälfte war die Überlegenheit der 05er wieder sehr groß. Allein bis zu sieben Pfosten- und Lattentreffer wurden gezählt. Besser machte es der TuS, der nach einem Fehler in der Abwehr den Torrückstand wieder auf einen Treffer zum 2:3 verkürzen konnte. Vier Minuten vor dem Abpfiff gelang Essi Zamani der Treffer zum Spielendstand von 4:2. Für Coach Rauen, so sein Fazit: "Es wartet trotz des Siegs noch viel Arbeit auf uns."

Einen Spieltag vor dem letzten Gruppenspiel am 18. März gegen den VfR Hangelar bleiben die Hennefer mit 12 Punkten weiterhin auf dem Platz an der Sonne. Sie haben zwei Punkte Vorsprung auf den Siegburger TV. Das Halbfinale um die diesjährige KM ist aber schon erreicht.

Aufstellung: Ridder, Beer, Emini, Todaro Calabrese, Strathausen, Zamani, Theuer, Jakurtaj und Rauen.

FC Hennef 05 Team II gegen FSV Neunkirchen-S. 1:3

Eine unnötige Niederlage

Eigentlich begann das Spiel hoffnungsvoll. Frank Hutmacher erzielte nach zehn Minuten bereits das 1:0. Die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, bestand dann in der 25. Minute bei einem 3-zu-2-Überzahlspiel. Anschließend kam der FSV zum 1:1 Halbzeitstand.

In der Kabine beim Halbzeitgespräch hatten sich die Hennefer viel vorgenommen. Sahen sie doch die Wahrscheinlichkeit als Sieger – erstmals in der Gruppenphase – das Match zu beenden, leider kam es anders. Einen Fehler in der 41. Minute nutzte der Gegner aus und ging mit 2:1 in Front. Pech dann für die Hausherren, als Ralf Schmitz nur den Pfosten traf. Der Gast machte dann in der 46. Minute den Deckel drauf mit dem 1:3 aus Hennefer Sicht. Damit bleiben die Hennefer in ihrer Gruppe weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

Coach Jörg Theel: "Eine verdiente Niederlage, aber auch eine unnötige."

Aufstellung: S. Schneider, Fuchs, Ullrich, True, Theel, Hutmacher, Leipert, Kutschke, Friedrich und R. Schmitz.

Am letzten Spieltag, am 18. März, kommt es dann zum Hennefer Derby. Die 05er empfangen den TV Rott.

ähnliche artikel

- Anzeige- spot_img

neueste artikel

- Anzeige- spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner