Musikalische Unterhaltung erneut ein Volltreffer

StartMein HennefVereinslebenMusikalische Unterhaltung erneut ein Volltreffer

Musikalische Unterhaltung erneut ein Volltreffer

Quartett-Verein Heisterschoß e. V. bot belebendes „Elemente-Konzert“

Motiviert und angelehnt an die Redensart aus dem Fußball „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ hatten sich die Sänger des QVH bereits nach dem letzten Konzert eine neue Aufgabe zum Ziel gesetzt und dazu vorbereitet.

Unter der bewährten Leitung von Ulrich Röttig präsentierten die Sänger nun einen Auftritt in der TRATTORIA Zum Pütz Jupp in Wolperath, der die gute musikalische Unterhaltung wahrlich gepachtet hatte.

Von der ersten bis zur letzten Minute wurde das Publikum auf einer wunderschönen Woge der Begeisterung getragen.

Chorvorsitzender Hans Meyer, seine Vorstandskollegen und vor allem der Dirigent hatten mit dem Musikprogramm und Liedern zu den Elementen Wasser, Feuer, Erde und Luft erneut einen Volltreffer gelandet, in dem sich die Besucherinnen mit der musikalischen Zielsetzung eindeutig identifizierten und daran ihr offensichtliches Vergnügen hatten.

So war das Konzert auch in diesem Jahr ein musikalisches Zusammenspiel, bei dem Edgar Zens sowie die Instrumentalisten der Combo „TAKE 4“ den Klangteppich webten und die Sänger mit ausgeprägter Sing- und Gestaltungsfreude agierten, so dass der Applaus für beide Ensembles nicht ausblieb.

Das Ganze wurde rhetorisch von dem ehrenamtlich agierenden Moderator Oliver Wirtz mit Witz und Würze so bereichert, dass ein besonderes Flair beschworen wurde.

Mit dem aus Funk und TV bekannten Duo Strings 2 Voices, Conny Oberhauser & Jürgen Goldschmied, hatte der Vorstand einen wahren Glücksgriff organisiert. So war der Auftritt der beiden Profis eine tolle Bereicherung des Programms und wurde mit Zugabe-Rufen vom Publikum honoriert.

Bei den Aufführungen hatten alle Akteure den Zuhörerinnen Gelegenheit eingeräumt, die Refrains bei einigen Liedern mitzusingen, was auch mit viel Gefühl umgesetzt wurde und die ganze Szenerie auf mannigfaltige Weise belebte.

Der am Ende und außerhalb des Programms dargebotene „Konzertgag“ des QVH setze mit Dekoration und Vortrag der Veranstaltung das Sahnehäubchen auf.

Norbert Schmitz, Sänger im II. Tenor, avancierte in seiner Solonummer „Im Garten sind die Pflaumen reif“ zur „größten Pflaume“ im Chor. Informationen zum QVH unter https://www.quartettverein-heisterschoss.de

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WooCommerce An
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner