StartBildungSchulenHennefer Schulen mit tollen Platzierungen

Hennefer Schulen mit tollen Platzierungen

„Musizierender Rhein-Sieg-Kreis“ – Im Rahmen eines Preisträgerkonzertes wurden die Teilnehmenden des 44. Wettbewerbs im Kursaal von Bad Honnef geehrt

(bk) Hennef. Der Kursaal in Bad Honnef gehörte letztens zahlreichen Musikern aus dem Kreis. „Musizierender Rhein-Sieg-Kreis“ – die Ehrungen der Teilnehmenden in den Sparten Solo, Duo, große und kleine Ensembles und auch in ganzen Musikklassen wurde ausgesprochen. 305 junge Musikerinnen und Musiker zwischen sechs und achtzehn Jahren und nahezu 30 Erwachsene hatten sich in diesem Jahr zum 44. Wettbewerb angemeldet. An mehreren Orten im Kreis wurden im November die einzelnen Sparten des öffentlichen Wettbewerbs ausgetragen. Die Musikerinnen und Musiker nahmen an 78 Wertungen teil. 54-mal wurde der 1. Preis, 20-mal der 2. Preis und viermal der 3. Preis vergeben. Einige der Geehrten stellten im Honnefer Kursaal im Rahmen eines begleitenden Konzertes nochmals ihr großes musikalisches Können unter Beweis. Eröffnet wurde die Feierstunde mit dem Musikstück „How to Train Your Dragon“ von John Powell gespielt von dem Junior Ensemble Hennef. Mit dem Stück „Animal Party“ – Tiger`s Tango und Crocodile`s HipHop zeigte das Mandolinenorchester Hennef sein Können. „Das Interesse an diesem Wettbewerb ist seit Jahren gleichermaßen groß. Hier sind immer wieder Leistungen anzutreffen, die nahe an den Profibereich heranreichen“, so Notburga Kunert, stellv. Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises in ihren Grußworten, „Trotzdem stehen im Vordergrund die Freude an der Musik und das gemeinsame Musizieren. Es ist beruhigend, das es in Zeiten von Smartphones und Musik-Downloads auch anders geht – mit viel Leidenschaft selbst Musik machen.“ Mit der Höchstpunktzahl belegte das Junior Ensemble Hennef einen 1. Platz in der Wertung „Kleine Instrumental- und Vokalensemble – Kinder und Jugendliche“. Das Mandolinenorchester Hennef-Kurscheid und die Heavy Tunes der Gesamtschule Meiersheide belegten jeweils erste Plätze in der Wertung „Große Instrumental- und Vokalemsemble – Kinder und Jugendliche“. In dieser Sparte, jedoch der offenen Altersgruppe, war der Chor des städtischen Gymnasiums Hennef erfolgreich. Drei erste Plätze räumte die Gesamtschule Meiersheide in der Wertung Musikklassen ab. An der Schule ist in den jeweiligen Jahrgangsstufen jeweils die B-Klasse eine Musikklasse. Die Bläserklasse 6, Fire Beat aus der Jahrgangstufe 9 und Black thirteen aus der 10 belegten die ersten Plätze. Zweite Plätze gingen an die Good Vibes Bläserklasse 7 und die Musical dragons Bläserklasse aus der 8. Con Brio aus der 6b des Gymnasiums Hennef belegte ebenfalls einen zweiten Platz. Im Orientierungswettbewerb für den Wettbewerb „Jugend musiziert“ belegte der Hennefer Streicher Theo Peters einen ersten Platz. In der Kategorie Zupfinstrumente ging ein zweiter Platz an Mikael Manosch ebenfalls aus Hennef. Nach der Übergabe der Urkunden schloss Harpeggio, das Harfenensemble aus Bad Honnef die Veranstaltung mit dem „Brian Boru`s March“ ab.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner