8 C
Hennef
8 C
Hennef
Sonntag 21. April 2024

Mit neuem, alten Vorstand in den Endspurt

Mitgliederversammlung beim Verein Sibilla Hospiz Bödingen

(ul) Kurz vor den Eröffnungsfeierlichkeiten anlässlich der Inbetriebnahme des Sibilla Hospizes zum 2. April stand für den Verein, der das Hospiz-Projekt in Hennef vor nunmehr sieben Jahren initiiert hat, die diesjährige Mitgliederversammlung an – ein letztes Mal im Marienheim in Bödingen, dem „Ausweichquartier“ und lieb gewonnenen zweiten Zuhause für alle, die sich seit Jahren für das Sibilla Hospiz engagieren. Dr. Willi Fuchs begrüßte in seiner Funktion als 1. Vorsitzender die mehr als 50 anwesenden Mitglieder und berichtete neben aller Formalien über Aktivitäten und Veranstaltungen ebenso wie über Mitgliederzahlen und die Entwicklung des Bauprojektes in 2023 und den ersten Monaten 2024. So gab es unter anderem einen Rückblick auf die in den Mittelpunkt gerückte Bautätigkeit und einen damit verbundenen herzlichen Dank für die professionelle Bauleitung, an die ehrenamtlich tätige Innenarchitektin sowie an die dem Hospiz-Projekt wohl gesonnene Bauherrschaft. Vor allem und ganz besonders aber auch ein großes Dankeschön an alle Freunde, Förderer und Unterstützer. „Ohne sie alle und ohne all das unermüdliche Engagement unserer Mitglieder und der Bevölkerung wäre die Umsetzung dieses besonderen Projektes niemals möglich gewesen“, betonte Fuchs. Dass sich diese positive Resonanz seit rund vier Jahren auch deutlich auf der Spendenseite widerspiegelt, darüber freute sich Kassierer Peter Schaffrath, der die Zahlen des Jahresabschlusses 2023 vortrug. Bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder gab es keine Überraschungen und so wurden Dr. Dirk Franke und Peter Schaffrath in ihren Ämtern als 2. Vorsitzender sowie als Kassierer einstimmig bestätigt, Edda Krumm, Tobias Muth, Tobias Brombach und Dr. Ibi Hasan einstimmig als Beisitzer wiedergewählt. Dr. Willi Fuchs wurde, ebenso wie Björn Franken, bereits in 2023 gewählt. Kassenprüferin Silvia zur Nieden und Kassenprüfer Thorsten Peters wurden für ein weiteres Jahr wiedergewählt.

Mit Aufnahme der ersten Gäste im Sibilla Hospiz, die für den 2. April geplant ist, rückt nun die Sibilla Hospiz gGmbH in den Vordergrund, die als Betreiber für das operative Geschäft zuständig sein wird. Geschäftsführer Hajo Noppeney stellte daher mit Thomas Schrewe, Monika Hubertus und Alexandra Dinspel sein Leitungsteam vor und berichtete über die erfolgreiche Einstellung aller 32 hauptamtlich Mitarbeitenden bereits zu Ende 2023 und mehr als 40 Interessierte, die sich gerne ehrenamlich engagieren möchten. Seit dem 1. März ist das Team bereits im Sibilla Hospiz tätig und neben Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen begeistert mit dem Einrichten aller Räumlichkeiten beschäftigt.

Auch die Geschäftsstelle des Vereines ist mittlerweile umgezogen und befindet sich nun im 1. Obergeschoss des Sibilla Hospizes an der „Dicken Hecke 35“. Zurücklehnen könne man sich aber auch nach der Eröffnung nicht, erklärte Dr. Willi Fuchs; denn auch wenn 95 Prozent der anrechenbaren Kosten des laufenden Betriebes von den Krankenkassen getragen werden, so würde doch ein ums andere Jahr eine sechsstellige Summe aus Spenden finanziert werden müssen. Es heisst also auch in Zukunft: Neue Mitglieder gewinnen, Spenden sammeln und Wünsche erfüllt bekommen – kurzum: Alt und Jung, Klein und Groß für das Sibilla Hospiz und die Hospizbewegung zu begeistern.

ähnliche artikel

- Anzeige-spot_img

neueste artikel

- Anzeige-spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner