5.8 C
Hennef
5.8 C
Hennef
Donnerstag 25. April 2024

Heitere Stimmung bei Hospiz-Eröffnung

(bb) Am letzten Freitag (15. März) wurde die Eröffnung des Sibilla Hospizes in Hennef-Bödingen gefeiert.

Mit einem Umtrunk bedankte sich das Team des Sibilla Hospizes bei all denen, die mit ihrer Unterstützung die Umsetzung dieses besonderen Projektes erst ermöglicht haben. Die beiden Vorsitzenden Dr. Willi Fuchs und Dr. Dirk Franke standen deshalb beim Sektempfang auch direkt bei der Tür, um alle Gäste herzlich in Empfang nehmen zu können. Die Stimmung beim Empfang war sehr heiter und zufrieden.

Es ist gerade mal 14 Monate her, dass der erste Spatenstich gesetzt wurde, und nun ist das Gebäude schon bereit, seine palliativen Gäste zu empfangen und zu versorgen. Insgesamt befinden sich dafür auf den beiden oberen Etagen 17 geräumige Gästezimmer, manche davon mit Blick auf Wiesen und Wälder. Im unteren Gartengeschoss ist eine Cafeteria und ein großer, heller Lichthof, in dem nach dem Sektempfang die Eröffnung des Hospizes fortgeführt wurde. Dieser Lichthof sei auch dann, wenn das Hospiz in Betrieb gehen wird, ein schöner Ort für öffentliche Events, sagte eine Mitarbeiterin des Hospizes. Hier könnten Lesungen, Konzerte und Vorträge für ein größeres Publikum stattfinden und damit würde Leben in das Haus gebracht werden. Die palliativen Gäste hätten zudem die Möglichkeit, an den Events von den Balkonen aus teilzunehmen. Jede der beiden oberen Etagen hat einen großen Balkon, der in den Lichthof ragt.

Während der Eröffnung wurden hier vor und zwischen den Reden von zwei jungen Pianist:innen ruhige und verträumte Klavierstücke gespielt. Die erste Rede hielt dann der 1. Vorsitzende Dr. Willi Fuchs. Es sei ein sehr stolzer Tag, verkündete er, und er danke all den 600 Mitgliedern, die mit ihren Mitgliedsbeiträgen das Sibilla Hospiz erst ermöglicht haben. Das private Hospiz wurde nämlich zum großen Teil durch Spenden von über einer Millionen Euro finanziert, Fördermittel von Stadt oder Land gab es keine. Besonders dankte er auch der Anwesenden Sibilla Brombach, die mit ihrem mittlerweile verstorbenen Mann eine Pionierin der privaten Gründung von Hospizen ist. Die palliative Pflege von Menschen würde immer wichtiger werden, sagte Fuchs. Die Gesellschaft verändere sich und die Pflege innerhalb der Großfamilie würde immer weniger werden. Auch deshalb wachse in vielen Regionen der Bedarf an Hospizen. Die Freude und der Stolz auf das Projekt waren im ganzen Saal spürbar.

ähnliche artikel

- Anzeige- spot_img

neueste artikel

- Anzeige- spot_img
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner