Keine Chance gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter

StartSportKeine Chance gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter

Keine Chance gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter

SC Uckerath unterliegt in der Bäderstadt dem FV Bad Honnef mit 0:4

(bk). Der Spitzenreiter der Bezirksliga blieb auch am vergangenen Wochenende auf Erfolgskurs und dominierte das Spiel, zu dem der SC Uckerath in die Bäderstadt gereist war. Bereits nach den ersten 45 Minuten war eine Vorentscheidung gefallen. Bereits in der dritten Minute kassierten die Gäste vom Kantelberg den ersten Gegentreffer. Eladan Islamovic bracht Honnef mit 1:0 in Führung. In der 15. Minute avancierte der Uckerather Luka Oefftimg zum Unglücksraben. Der Ball sprang von seinem Fuß nach einer scharf geschossenen Flanke ins eigene Tor. Mit einem weiteren Tor konnte der HFV durch Nicolas Schwarz in der 24. Minute auf 3:0 erhöhen. Durch die Spielanteile des Gastgebers lag zu diesem Zeitpunkt bereits ein Heimsieg in der Luft. Mit diesem komfortabelen Vorsprung für Honnef ging in die Halbzeitpause. Als Jan Zoller in der 58. Minute das 4:0 erzielte, war das Spiel gelaufen. Weitere Tore fielen nicht mehr und der HFV hatte seine Pflichtaufgabe erfüllt. Während sich der HFV weiter an der Tabellenspitze sonnen kann, ging es für den SCU in der Bezirksliga runter auf den sechsten Tabellenplatz. Für beide Mannschaften stehen noch drei Saisonspiele auf dem Spielplan. Der SCU muss die schwierige Auswärts-Aufgabe gegen den Tabellendritten, den SV Vorgebirge lösen, bevor in der Bubi-Gilgen-Arena der SV Leuscheid, momentan Tabellenfünfzehnter, aufläuft. Zum Abschluss der Meisterschaft empfangen die Uckerather den Neuntplatzierten, den 1. FC Niederkassel. Für den HFV geht es zuerst zum 1. FC Niederkassel, dann kommt der Tabellendreizehnte, der SV Bergheim, in das Stadion an der Menzenberger Straße, bevor die Saison mit einem Auswärtsspiel gegen den 1. FC Niederkassel zu Ende geht.

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner