7.5 C
Hennef

Jung, spritzig, historisch

KG Rot-Weiß Bröl proklamiert mit Jens I. & Astrid I. das 62. Bröler Prinzenpaar

(ul) Historisch, weil die Prinzessin im Stadtarchiv tätig sei, spritzig fruchtig, weil der Prinz bei Eckes Granini arbeite – Bürgermeister Mario Dahm proklamierte auch das letzte Prinzenpaar für diese Session in der Stadt Hennef auf seine erfrischend witzige Art und übergab dem neuen Bröler Prinzenpaar Prinz Jens I. und Prinz Astrid I. den goldenen Schlüssel zur Macht, auch wenn die Prinzessin aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit ja ohnehin bereits einen Schlüssel für das Hennefer Rathaus hätte.

Eigerahmt von einem karnevalistisch abwechslungsreichen Programm, durch das Präsident Thorsten Büth wieder einmal charmant souverän führte, begrüßten die Jecken im Saal des Bröler Landgasthofes euphorisch ihr neues Prinzenpaar. Mit Jens I. Walterscheid und Astrid I. aus dem Hause Junkersfeld, das nunmehr 62. der KG Rot-Weiß Bröl und mit 33 und fast 32 Jahren noch junge Tollitäten, sind die gebürtigen Troisdorfer im „richtigen“ Leben seit neun Jahren ein Paar und wohnen seit einigen Jahren in der Bröl, wo sie sich mit dem Umbau eines alten Stalles in ihr Zuhause einen Lebenstraum erfüllt haben. Ein weiterer Traum „Einmol Prinzessin zo sin…“ ist jetzt auch in Erfüllung gegangen und so freuen sich der erklärte Schalke-Fan und die Hobbygärtnerin auf eine jecke, wenn auch kurze Regentschaft mit elf leckeren, lustigen, traditionellen und blau-weißen Paragrafen, die es bis zum Aschermittwoch zu erfüllen gilt.

Die Stimmung in der Bröl traditionell ausgelassen, heizten Kölsche Hochkaräter wie „Kasalla“ und „Klüngelköpp“ den Jecken zusätzlich ein, Wicky Jungeburth animierte zum Schunkeln und Mitsingen bekannter Kölscher Lieder, ebenso wie „Müller und Band“ kölsches Heimatgefühl zum Besten gaben, Volker Weininger als „Der Sitzungspräsident“ sorgte einmal mehr für Lachfalten und Bauchmuskelkater. Zusätzlich zu den tollen Tanzeinlagen der kleinen und großen Tanzgarden der KG Rot-Weiß Bröl zu Beginn sowie der Showtanztruppe „Jecke Kalver Schnütche“ war die Tanzgruppe „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ der Alten Kölner KG Schnüsse Tring zu Gast und wirbelte eindrucksvoll über die Bühne des Landgasthofes. Und in diesem Jahr bereits kurz nach Beginn der Sitzung proklamiert, nutzten Prinz Jens I. und Prinzessin Astrid I. die Gunst der Stunde und feierten gemeinsam mit ihren jecken Untertanen bis spät in die Nacht.

Zum Ehrensenator wurde Andreas Bambeck ernannt.

ähnliche artikel

- Anzeige-spot_img

neueste artikel

- Anzeige-spot_img
Cookie Consent mit Real Cookie Banner