Verwirrtänze und närrischer Gesang

StartKulturKarnevalVerwirrtänze und närrischer Gesang

Verwirrtänze und närrischer Gesang

33. Hennefer Rathauserstürmung

Raderdolle Jecken, Verwirrtänze und gemeinsame Gesänge – die „1. Hennefer Stadtsoldaten“ stürmten zusammen mit allen Hennefer Tollitäten und angefeuert vom närrischen Volk die städtische Zwingburg. Und wieder einmal mussten sich Bürgermeister Mario Dahm und seine Schar ergeben. Tapfer und unverzagt, mit einer Schranke vor dem Rathaus und einem Kamelle-Regen, stellte sie sich zwar den Stadtsoldaten entgegen, waren aber nach den vielen Bützjer so entkräftet, dass sie den Rathausschlüssel am Ende an die Stadtsoldaten übergaben.

Bevor es aber soweit war, gab es, unter dem Regiment des Stadtsoldaten-Baas „Freistössje“ Paul Jacobs, Tanzeinlagen von den Pänz der Stadtsoldaten und eine extra Portion jeckes Schunkel-Vergnügen mit der Sängerin Bianca Schüller. Eine besondere Auszeichnung erhielt Paul Jacobs, der zum letzten Mal die Rathauserstürmung moderierte. Die „1. Hennefer Stadtsoldaten“ überreichten ihm eine goldene Knabüß, bestückt mit seinem Lieblingsschnaps, dem Ouzo. Und noch etwas feierten die Stadtsoldaten. Nämlich den Geburtstag des Nachwuchssoldaten Finn. Natürlich ließen ihn die Jecken mit einem Ständchen hochleben. Die anschließende Eroberung des Rathauses war dann ein Kinderspiel für die schmucke Truppe.

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner