7.4 C
Hennef

Das grosse jecke Stelldichein

10 Jahre Karnevalsmarkt in Hennef

Bereits zum 10. Mal trafen sich jetzt schon die kleinen und großen Tanzgarden zum traditionellen Karnevalsmarkt über das erste Wochenende des Jahres. Viele Karnevalsgruppen der Region präsentieren sich beim Karnevalsmarkt in den Räumlichkeiten bei XXXLutz dem jecken Volk und zeigen Ihre Verbundenheit untereinander.

Mit von der Partie waren in diesem Jahr selbstverständlich die beiden amtierenden Prinzenpaare und Kinderprinzenpaare aus Hennef und Uckerath, denen anzumerken war, mit wie viel Leidenschaft und Frohsinn sie ihr jeckes Regiment führen. Auch das Dreigestirn aus Spich hatte sich untergemischt. Die Jungfrau Rita wohnt in Hennef und ist durch ihre Tätigkeit in der Seniorenresidenz Curanum in der Stadt bekannt.

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch das Moderatoren-Duo Paul „Freistössje“ Jacobs & Uwe Pook, den Vertretern der Geschäftsleitung XXXLutz Benedikt von Schledorn & Attillar Yelki und dem 1. Beigeordneten der Stadt Hennef Michael Walter.

Das Programm des 10. Karnevalsmarkt hatte tänzerisch einiges zu bieten.

Nach kurzer Begrüßung und dem Einsatz der 1. Hennfer Stadtsoldaten wirbelten am Samstag die „Rheinlandsterne Lohmar“, die „Schmunzelhasen“ der Fidelen Sandhasen, die Junioren der „KG Rot-Weiß Bröl“, die „Girls Kreuzkapelle“, die „Sternschnuppen Bockeroth“, die Tanzgruppe der „TSG Söven“, die „Pänz der Stadtsoldaten mit „Hennefer Kinderprinzenpaar“, Prinzessin Marei I., Ehrendame Neyla und dem Uckerather Kinderprinzenpaar, Prinz Niko I. und Prinzessin Johanna I., die „Eitorfer Stadtsoldaten“, „TSG Diamonds Niederkassel“, „Funken Blau-Weiß Siegburg“ und die „Grün-Weiße Funken vum Zippchen“ über das Parkett im Erdgeschoss des Möbelhauses. Zur Begeisterung der unzähligen Zuschauerinnen und Zuschauer schien das Repertoire der regionalen Tanzgruppen kein Ende nehmen zu wollen und für alle, die noch nicht genug jecke Tanzeinlagen gesehen hatten, gab es am Sonntag dann die Fortsetzung.

Der Sonntag begann gleich mit einer erstklassigen Darbietung der Showtanzgruppe „Flamingos der KG Herchen“. Sie versetzten die Zuschauer mit ihrem gelben Gummiboot in die Welt des Traumschiffes und bereiteten den Weg für die folgenden Gruppen – ein buntes Karnevalsflair. Die zahlreich angetretenen Junioren der „Westerwaldsterne Uckerath“ begleiteten danach ihr Prinzenpaar aus Uckerath, Andreas II. und Katrin I. Beeindruckend war anschließend die Präzision des Gardetanz der „Stadtgarde Schwarz-Rot Hennef“. Es folgten die „Showtanzgruppe Explosive“, das Spicher Dreigestirn, die „Jecken Kalver Schnütchen“ aus der Bröl und das Tanzcorps „TeichGirls“ aus Kreuzkapelle in Much.

Traditioneller Abschluss war wieder die Scheckübergabe an das Komitee Hennefer Karneval mit dem Prinzenpaar der Stadt Hennef, Prinz Jörg IV. und Prinzessin Kathrin I. Neben dem Komitee bedankte sich auch Bürgermeister Mario Dahm dabei nicht nur bei allen kleinen und großen Tänzerinnen und Tänzern, sondern auch bei der Hausleitung für die Bühne, die der Karnevalsmarkt jedes Jahr gerade dem jecken Nachwuchs bietet, sowie für den Scheck in Höhe von 3.000 Euro, der einmal mehr für den Hennefer Rosenmontagszug verwendet wird, um auch kleineren Vereinen und Fußgruppen eine Teilnahme ohne großen Kostenaufwand zu ermöglichen.

Die Vertreter der Geschäftsleitung XXXLutz zeigten sich ihrerseits erneut begeistert von der großartigen Resonanz. Der Andrang war an beiden Tagen so groß, dass es kaum möglich einen Parkplatz zu finden. Das Konzept mit einer dreifach so großen Fläche für die jecken Akteure hatte sich dabei bewährt.

Michael „Joldkehlche“ Nickolaus

ähnliche artikel

- Anzeige-spot_img

neueste artikel

- Anzeige-spot_img
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner