StartKulturKarnevalNeujahrscafé der AWO Hennef

Neujahrscafé der AWO Hennef

Volles Haus und gute Stimmung

Die AWO hatte eingeladen, viele sind der Einladung gefolgt. Der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Hennef Werner Becker konnte über 100 Hennefer BürgerInnen zu einem unterhaltsamen Nachmittag in der Meys Fabrik begrüßen. Dem Team der AWO war es wieder gelungen, den Nachmittag perfekt zu organisieren und ein buntes Programm auf die Beine zustellen. Nach einer kurzen Begrüßung eröffneten die Tänzerinnen des AWO-Kurses „Orientalischer Tanz“ das Programm. Wie seit vielen Jahren konnten die Tänzerinnen in ihren selbst hergestellten Kostümen mit eigenen Choreografien das Publikum erfreuen. Die Trainerin, Lydia Möller, verabschiedete die Gruppe mit dem Hinweis, dass interessierte Mittänzerinnen herzlich willkommen sind.

Das Highlight des Nachmittags waren, wie in den vergangenen Jahren, die Fünkchen vom Zippchen, die kleinsten NachwuchstänzerInnen der Grün-Weißen Funken vom Zippchen e. V. aus Kölsch-Büllesbach. Mit gerade mal vier bis zehn Jahren konnte der Tanznachwuchs zeigen, dass er die Zuschauer ebenso begeistern kann wie seine großen Vorbilder.

Anschließend konnte der gemischte Chor MOM, Music of Mine, vom MGV Stoßdorf sein Können beweisen. Der Auftritt von MOM ist inzwischen schon Tradition beim Neujahrscafé. Nach der gelungenen Darbietung motivierte der große Beifall die Sängerinnen und Sänger zu einer Zugabe.

Der Sketch „Arztbesuch“, gespielt von den Eheleuten Orlowski-Sommershäuser, bildete den krönenden Abschluss des Programms.

Als Überbrückung zwischen den Auftritten gab es eine Tombola, bei der attraktive Preise zu gewinnen waren. Hauptgewinne waren die Teilnahme für zwei Personen an einer unserer Busreisen im Jahr 2024 und Freikarten für die Antischmerzbox von Rhein-Sieg Cooling.

Als weiteren Höhepunkt nahmen Werner Becker und der Hennefer Bürgermeister Mario Dahm die Ehrungen von langjährigen Mitgliedern vor. Die anwesenden Jubilare Edelgard Deisenroth-Specht, Jochen Herchenbach, Horst-Eduard Hess, Heinrich Kneip und Norbert Spanier wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einem Präsentkorb geehrt. Leider waren Axel Precker, ebenfalls 40 Jahre, Bettina Büdenbender, Annegret Lenze sowie Gisela Maaß, die jeweils seit 25 Jahren Mitglied sind, verhindert.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, dass es ein wunderschöner Nachmittag war. Neben der vorzüglichen Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Saft und Brötchen ist es der AWO Hennef auch in diesem Jahr gelungen, einen unterhaltsamen Nachmittag zu organisieren.

Ähnliche Artikel
- Anzeige -

News

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner