9.7 C
Hennef

Rockabilly in Rott

Damen KG Grün-Weiß Rott von 1930 e. V.

Endlich war es soweit, die Sitzung der Damen Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß Rott e. V. startete am Samstag, 3. Februar, pünktlich um 15.11 Uhr. Vor ausverkauftem Haus feierte die Damen KG im Saal „Zum Alten Gasthaus“ in Rott ihre Karnevalssitzung, zu der das zweite Mal auch die Männer zugelassen waren. Es war ein Feuerwerk der besonders unterhaltsamen Art, durch das die Präsidentin Erika Hausmann führte. Wie gewohnt traten die Damen der KG selbst auf. So bekamen die Gäste einen Einblick in das anspruchsvolle Leben eines „Vollzeitrentners“ oder lernten die gewöhnlichen/außergewöhnlichen Arbeitsbereiche einer „Lokusfrau vom Hauptbahnhof“ kennen. Neben einer ansehnlichen Englischstunde, in der die Besucher nicht nur Kölsch trinken, sondern auch lernen konnten, wurde noch das Eheleben im Bett unter die Lupe genommen. Auch sorgte eine Pilotin dafür, dass „Echte Vögel“ das Kotzen verlernen. Das Eigengewächs der Damen KG „Jrön Jemöös“ rundete die Eigenbeiträge mit ihrer tänzerischen Darbietung ab. Zu guter Letzt traten alle Damen des Elferrats in der traditionellen Hitparade auf.

Ergänzt wurden die vorgenannten Programmpunkte durch Besuche des Hennefer Prinzen (die Prinzessin war leider erkrankt), der Kindertollitäten aus Söven sowie des Bockerother Dreigestirns. Aber auch tänzerisch wurde dem jecken Publikum noch einiges durch die TSG Söven, den Eudenbacher Schotten „Net föhle, sons klatsch` et“, der Geistinger Garde, den Sternschnuppen Bockeroth und der Prinzen- sowie Kinderprinzengarde Bockeroth geboten.

Ein großes Dankeschön galt dem Tontechniker Jörg Sadowski, der für den erkrankten Musiker einsprang. Ohne ihn und seine fachmännische Unterstützung wäre die Sitzung nur halb so musikalisch ausgefallen. Zum Abschied lud die Präsidentin alle zur nächsten Karnevalssitzung am 22. Februar 2025 ein.

ähnliche artikel

- Anzeige-spot_img

neueste artikel

- Anzeige-spot_img
Cookie Consent mit Real Cookie Banner